Projekt ‘LINA’
Audiovisuelles Essay zum Thema ‘Sternenkinder’ (Animationsfilm) Als “Sternenkinder” werden Kinder bezeichnet, die vor, während oder kurz nach der Geburt sterben. Ein vielfach tabuisiertes Thema, das durch Interviews mit betroffenen Frauen zugänglich gemacht werden soll. Die dabei gesammelten Sichtweisen sollen Hemmschwellen überwinden, eine konstruktive Verarbeitung fördern und in einem lebensbejahenden Essay münden. Aufgrund der hohen Intimität des Themas eignet sich das Medium Film besonders, da das Kino als Raum für innere Erfahrungen einen unmittelbaren Zugang herzustellen vermag. Insbesondere der Animationsfilm ermöglicht es, abstrakte Erfahrungen zu erzählen oder Emotionen darzustellen, die hauptsächlich auf Bildern unserer Vorstellungskraft beruhen. :::
Aufruf zur Teilnahme als Interviewpartnerin
::: Die durch Interviews gesammelten Erzählungen und Erfahrungen sollen auf Audio-Ebene als Grundlage dienen und die Erarbeitung von bewegten Zeichnungen inspirieren. So sollen gewonnene Blickwinkel auf das Thema in einzelnen Kapiteln dargestellt werden, die Außenstehenden sowie Betroffenen individuelle Zugänge zu diesem gesellschaftlichen Tabuthema aufzeigen sollen. Sollten Teilnehmende mit ihren Erzählungen anonym bleiben wollen, wird das natürlich berücksichtigt. Inhalte werden dann entsprechend abgeändert und entnommene Erfahrungsberichte nur in Rücksprache mit der jeweiligen Person dem Werk zugeführt. Über eine Anmeldung freut sich: Remo Rauscher
email@remorauscher.at